Neueste Blogartikel rund um Gesundheit & Nahrungsergänzung RSS



Gutartige Prostatavergrößerung: Symptome & Ursachen - das sollte Mann wissen!

Woran erkennen Sie eine gutartige Prostatavergrößerung und wie können Sie diese behandeln? Lesen Sie alle Antworten auf die wichtigsten Fragen! Von Martina Häring Was ist eine gutartige Prostatavergrößerung? Bei jungen Männern hat die Prostata noch ungefähr die Größe einer Kastanie oder Walnuss. Sie umschließt den obersten Teil der Harnröhre. Je älter ein Mann wird, desto mehr nimmt die Anzahl der Prostatazellen zu – und damit das Volumen der Prostata. Sie wird also immer größer und engt so die Harnröhre ein. Man könnte auch sagen, sie „schnürt“ ihr schrittweise die Luft ab. Meist geschieht dies etwa ab dem fünften Lebensjahrzehnt. Mediziner bezeichnen dies als gutartige Prostatavergrößerung oder im Fachjargon benigne Prostatahyperplasie (BPH). Die vergrößerte Prostata bleibt für viele Männer nicht ohne Folgen. Die Beschwerden, die...

Weiterlesen



Symptome & Ursachen von Laktoseintoleranz

Menschen mit Laktoseintoleranz vertragen viele Milchprodukte nicht. Denn ihnen fehlt ein Enzym, das für die Verwertung von Milchzucker erforderlich ist. Die häufigsten Symptome bei Laktoseintoleranz sind Blähungen, Bauchkrämpfe und Durchfall. Die Laktoseintoleranz kann sich aber auch außerhalb des Magen-Darm-Trakts bemerkbar machen. Lesen Sie hier, wodurch eine Laktoseintoleranz ausgelöst wird, woran Sie die Nahrungsmittelunverträglichkeit erkennen und was Sie gegen die Beschwerden tun können. Laktoseintoleranz: Kurzübersicht Ursachen: Mangel des Enzyms Laktase, Bakterien produzieren Gase und Säuren im Dickdarm Symptome: Bauchschmerzen, Durchfall, Blähbauch, Darmwinde, Völlegefühl, Übelkeit, unspezifische Symptome wie Kopfschmerzen Diagnostik: H2-Atemtest, Diät-/Expositionstest, Symptome alleine liefern nur unzureichende Hinweise Behandlung: Anpassung der Ernährung, Verzicht auf Milchprodukte, Laktase-Tabletten Prognose: keine Krankheit, nicht gefährlich, aber schränkt Lebensqualität ein Laktoseintoleranz: Ursachen und Auslöser In Milchprodukten steckt Milchzucker, den man fachsprachlich auch als Laktose bezeichnet. Laktose selbst...

Weiterlesen



Milchsäurebakterien gegen Helicobacter Pylori - Ein neuer Ansatz?

Der Magenkeim Helicobacter pylori kann durch ein Milchsäure-Bakterium auf natürliche Weise bekämpft werden, meldet das Unternehmen Organobalance. Dadurch könnte der Einsatz von Antibiotika überflüssig werden. Das ist das Ergebnis einer klinischen Studie, die das Biotechnologie-Unternehmen unter der Leitung von Professor Christine Lang und Dr. Caterina Holz durchgeführt hat (Probiotics and Antimicrobial Proteins 2014; online 7. Dezember). Insgesamt wurden rund 700 Milchsäure-Bakterienstämme aus der Stammsammlung der Organobalance GmbH getestet, von denen acht eine Reaktion mit dem Helicobacter pylori-Keim aufzeigten. Der Stamm Lactobacillus reuteri DSM17648 wies die stärksten Bindungs-Eigenschaften auf. "Er aggregiert mit dem Magenbakterium, das auf diese Weise seine Beweglichkeit verliert und nicht mehr in die Magenschleimhaut eindringen kann", wird Lang in einer Mitteilung des Herstellers zitiert. Die Wirksamkeit wurde im...

Weiterlesen