Pylomed Akut Kautabletten


Wirksam gegen Helicobacter Pylori

Unsere Pylomed Kautabletten wurden speziell für Patienten entwickelt, die vom Bakterium Helicobacter Pylori betroffen sind. Durch den Lactobazillus reuteri werden die Bakterien im Magen & Darm gebunden und können einfach ausgeschieden werden. Es ermöglicht die Behandlung des Helicobacter Pylori ganz ohne Antibiotikum.

Pylomed wird in Form von Kautabletten mit Zitronen-Minzgeschmack angeboten und ist daher besonders leicht einzunehmen und zu verdauen.

Zutaten:

  • Süßungsmittel Xylitol
  • Lactobacillus reuteri
  • Füllstoff mikrokristalline Cellulose
  • Trennmittel Magnesiumsalze der Speisefettsäuren
  • Aroma
  • Verdickungsmittel Natrium-Carboxymethylcellulose.

     

    Symptome & Ursachen von Helicobacter Pylori

    Das Helicobacter Pylori Bakterium nistet sich als eine der wenigen Bakterien in der Magenschleimhaut ein und kann sich über Jahre hinweg unbemerkt fortpflanzen. Das liegt vor allem daran, dass die Magenschleimhaut so geschädigt wird, dass keine Signalstoffe des Immunsystems mehr wahrgenommen werden.

    Verdauungsbeschwerden bei Helicobakter Pylori

    Trotzdem macht sich die Infektion mit dem Bakterium durch verschiedene Symptome bemerkbar. Die Bakterien produzieren weitere Substanzen, die die Magenschleimhaut schädigen und schlimmstenfalls zu Geschwüren oder Gastritis führen können. Zu den typischen Symptomen eines Befalls mit Helicobacter Pylori Bakterien gehören:

        • Übelkeit
        • Bauch- und Magenschmerzen
        • Sodbrennen
        • Blähungen und Völlegefühl
        • Schwarze Verfärbung des Stuhls

    Kommen Ihnen diese Symptome bekannt vor? Unser Tipp: Suchen Sie einen Arzt auf und lassen Sie sich umgehend untersuchen! Mit einer Magenspiegelung oder Blutprobe kann die Infektion mit dem Bakterium leicht nachgewiesen werden.

    Doch wie gelangen die Helicobacter-Pylori-Bakterien in den Verdauungstrakt? Ursache dafür ist häufig die Verunreinigung von Trinkwasser. Über den menschlichen Stuhl gelangen die Erreger ins Abwasser und werden bei ungenügender Filterung durch die Kläranlagen weiter in die Trinkwassersysteme geleitet.

    Besonders im asiatischen Raum und in Entwicklungsländern stellt die Verunreinigung des Trinkwassers eine große Problematik dar und es herrschen ideale Voraussetzungen zur Vermehrung des Bakteriums. Deshalb ist in diesen Ländern die Erkrankung mit dem Helicobacter Pylori äußerst weit verbreitet.

     

    Behandlung von Helicobacter Pylori: Ganz ohne Antibiotika

    Üblicherweise werden bei einer Infektion mit dem H. Pylori Antibiotika zur schnellen und effektiven Behandlung vom Arzt verschrieben. Da Antibiotika allerdings aufgrund ihrer Wirkungsweise häufig umstritten sind, tendieren immer mehr Patienten dazu, auf die Einnahme zu verzichten.

    Um der Ausbreitung des Bakteriums im Magen-Darm-Trakt natürlich entgegenzuwirken haben wir Nutrimexx Pylomed Akut Kautabletten entwickelt. Sie enthalten den wichtigen Bakterienstamm Lactobacillus reuteri, der die Helicobacter Pylori im Magen bindet und über den Stuhl einfach ausgeschieden wird.

     

    Der Lactobacillus reuteri wurde speziell für den Magen entwickelt, um die Symptome zu lindern, und hat zudem positive Effekte auf unser Immunsystem. Bereits mehrere klinische Studien beweisen die hochspezifischen Eigenschaften zur Bindung und Ausscheidung von H-Pylori-Bakterien. Eine Behandlung mit Antibiotika muss deshalb nicht mehr zwingend in Betracht gezogen werden.

    Wir empfehlen die Einnahme von ein bis zwei Kautabletten pro Tag zu einer Mahlzeit. Die Tabletten können einfach zerkaut und anschließend heruntergeschluckt werden. Der süßliche Zitronen-Minzgeschmack macht Ihnen die Einnahme noch leichter.

    Pylomed Kautabletten enthalten das Süßungsmittel Xylitol und sind dadurch auch für Diabetiker geeignet. Xylitol oder auch Birkenzucker hat in etwa dieselbe Süßungskraft wie üblicher Haushaltszucker, verursacht aber keine Karies und hat nur etwa die Hälfte der Kalorien.

     

    Rechtlicher Hinweis zu Nahrungsergänzungsmitteln

    Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Nicht geeignet für schwangere und stillende Frauen. Bei Raumtemperatur lagern. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Kühl und trocken lagern. Unter ärztlicher Aufsicht verwenden.